Sebastian Hausl

Sebastian Hausl ist leidenschaftlicher Orchester- und Kammermusiker, spielt regelmäßig als Gast bei den Augsburger Philharmonikern und unterrichtet an der Musikschule Ebersberg. Er studierte Schlagzeug an den Musikhochschulen Nürnberg und Augsburg. 2008 beendete er sein Meisterklassenstudium in Augsburg, wo er seitdem lebt. Besonders intensiv arbeitet er mit seinem Percussion-Trio Schlag3, dem Improvisations-Ensemble Improtonik, dem Schlagzeug-Quartett Safari und mit dem Gitarrenduo Gruber & Maklar. Sein Ensemble Progetto Seicento vermischt kreativ Musik des 17. Jahrhunderts mit Jazz und italienischem Cantautori. Mit seiner Frau Ingrid Hausl zusammen entwickelt er theatrale Konzerte für Kinder und Erwachsene, die klassische und zeitgenössische Musik auf performative Art und Weise miteinander verbindet. Er engagiert sich außerdem im Verein jetzt:musik!, der Augsburger Gesellschaft für Neue Musik. Während seiner musikalischen Laufbahn spielte er bereits mit dem Ensemble Kontraste (Nürnberg), mit verschiedenen Symphonieorchestern (München, Nürnberg, Gelsenkirchen), in der Musica Viva Konzertreihe des BR und mit dem Ensemble piano possibile (München).

 

www.progettoseicento.com

www.ingrid-hausl.de

www.facebook.com/Improtonik

 

Florian Reß

Der gebürtige Augsburger absolvierte den Bachelorstudiengang klassisches Schlagzeug am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg, welchen er 2014 erfolgreich abschloss. Für das anschließende Masterstudium wechselte Florian Reß an die Universität Mozarteum Salzburg zu Prof. Peter Sadlo. Seit dem Jahr 2018 wurde er dort von Prof. Martin Grubinger, Ernst-Wilhelm Hilgers (Bayerisches Staatsorchester) und Guido Marggrander (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks) unterrichtet, bei welchen er sein Studium im Jahr 2019 mit Bestnote abschloss.

 

Mit dem Mozarteumorchester Salzburg, dem Bayerischen Staatsorchester, dem Münchner Rundfunkorchester und den Münchner- und Nürnberger Symphonikern wirkt er regelmäßig in zahlreichen Konzerten und Opernproduktionen im In-und Ausland mit und ist auch bei diversen Rundfundeinspielungen und –Übertragungen zu hören. Seit März 2019 hat Florian Reß einen Zeitvertrag als Schlagzeuger bei der Staatsphilharmonie Nürnberg. Solistisch und in unterschiedlichsten Formationen präsentiert er auf diverse Bühnen und Festivals das umfangreiche und vielseitige Instrumentarium des klassischen Schlagzeugs. So trat er u.a. 2015 als Solist mit den Augsburger Philharmonikern auf.

 

Fabian Strauß

Fabian Strauß wurde in Gunzenhausen geboren und erhielt dort seinen ersten Schlagzeugunterricht.  Nach dem Fachabitur besuchte er die Berufsfachschule für Musik in Krumbach. Anschließend studierte er Pauke/Schlagzeug am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg bei Guido Rückel, Stefan Gagelmann und Stefan Blum. Im darauffolgenden Masterstudium beschäftigte er sich intensiv mit der Sololiteratur für klassisches Schlagzeug. Fabian Strauß konzertiert sowohl solistisch, als auch in diversen Kammermusikbesetzungen und mit Orchestern wie den Augsburger Philharmonikern, Münchner Symphonikern oder dem Freien Landestheater Bayern. Besonderes Interesse gilt der zeitgenössischen Kammermusik und der Arbeit mit seinem Percussion-Trio „Schlag3“. Er gastierte mit verschiedenen Formationen unter anderem in der alten Oper Frankfurt, der Berliner Philharmonie, im Residenztheater, Prinzregententheater und Herkulessaal München, auf der Münchner Biennale oder dem Ultraschallfestival Berlin. Desweiteren wirkt er als Schlagzeug-Pädagoge am Musikwerk Babenhausen und der Musikschule Eching.